+43 660 654 32 10

Tumorchirurgie

Es können chirurgische Eingriffe bei gut- und bösartigen Veränderungen der Haut vorgenommen werden. Nach der Entnahme kommt es zu einer histologischen Abklärung mit Hilfe der Pathologie. Die häufigsten Veränderungen sind:


Gutartige Hauttumore

  • Nävus (Muttermal)
  • Hämangiom (Blutschwamm)


Semimaligne Hauttumore

Basaliom (Basalzellentumor):
Das Basaliom ist eine Hautgeschwulst, die am gesamten Körper auftreten kann, jedoch meist im Gesicht vorkommt, und das umliegende Gewebe zerstört. Durch richtig eingesetzte plastisch-chirurgische Techniken können die geschädigten Strukturen (Nase, Lid, Ohr, ...) möglichst repariert werden.

Bösartige Hauttumore

Wird die Diagnose Melanom (Hautkrebs) gestellt, ist eine radikale Entfernung des Tumors und einer Sicherheits-Randzone von zentraler Wichtigkeit. Der Wächterlymphknoten wird durch eine spezielle Untersuchung dargestellt, entfernt und histologisch untersucht.


Gutartige Weichteiltumore

  • Lipom (Fettgeschwulst)
  • Fibrom (Bindegewebsknoten)

Der operative Eingriff zur Entfernung von gutartigen Weichteiltumoren erfolgt je nach Größe in lokaler Anästhesie oder Vollnarkose mittels einfachen Wundverschlusses oder einer Lappenplastik.


Bösartige Weichteiltumore

Das Sarkom – bösartiger Tumor verschiedener Weichteilgewebe – hier erfolgt eine Zusammenarbeit mit den Orthophäden. Bei Bedarf kommt es nach der Entfernung des Sarkoms zu einer Rekonstruktion der betroffenen Körperregion.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns! Wir werden Ihnen gerne umgehend antworten.

Adresse

Dr. Fercan Kömürcü

Altgasse 20/1/10

1130 Wien

Tel.: +43 660 654 32 10

E-Mail: ordikom@gmail.com

Öffnungszeiten

Montag 16:00 - 19:00

Dienstag 16:00 - 19:00

Mittwoch 16:00 - 19:00

Freitag 16:00 - 19:00

Montag & Mittwoch: 
Ärztezentrum Mauer

Dienstag & Freitag:
Privatordination

Anfahrt

Facebook